Ihr Bürgerverein Ofenerdiek e.V.

immer mitten drin !

Auf der Seite "Parteien zur Wahl" finden Sie Fragen und Antworten, welche uns Bürger im Stadtnorden interessieren, sowie die Antworten der Parteien 

    Jahreshauptversammlung und Bürgerabend am 21.9.2021


 

Weitere geplante Veranstaltungen für 2021 finden Sie aktuell unter Termine!

                          Rad- und Fußwegverbindung freigegeben

Im Juli 2015 erreichte uns die Mail einer Anwohnerin mit dem Hinweis, es werde ein Grund-stück in der Nachbarschaft verkauft und es würde sich dadurch eine Wegeverbindung zwischen dem Feldahornweg und dem Elritzenweg ergeben. Der Vorstand des bvo nahm daraufhin Ver-bindung mit der Stadtverwaltung auf und bemühte sich um die Realisierung. Aber es gab ein Problem: Der Eigentümer einer kleinen Fläche von ca. 10 m2 konnte nicht erreicht werden, da er in Argentinien lebt. So verging Jahr um Jahr, bevor 2018 eine Verbindung mit Hilfe des bvo zum Eigentümer hergestellt wurde und die fehlende Fläche von der Stadt erworben wurde. Dann begann die Planung des Weges und im April 2021 begannen die Bauarbeiten. Heraus gekommen ist eine Verbindung vom Wendehammer des Feldahornweges über den Querweg zur Lerchenstraße im angrenzenden Ammerland, zum Elritzenweg oder über den Trampelpfad zum Spielplatz bis zum Rotfedernweg. Am 21. Mai 2021 wurde diese Wegeverbindung mit dem Namen "Lüttje Padd" offiziel durch den Stadtbaurat Dr. Sven Uhrhan im Beisein des bvo Vorstandes unter Corona Bedingungen und im kleinen Kreis der Öffentlichkeit übergeben. 



Einweihung des beinahe 400 m langen Weges "Lüttje Padd", gemessen vom Feldahornweg bis hin zum Elritzenweg, durch (von Links) 

Herrn Dr. Sven Uhrhan, Stadtbaurat            Bodo Gerdes, 2. Vorsitzender bvo                Hans-Gerd Tabke, ehemaliger Vorsitzender bvo  Ernst Dickermann, 1. Vorsitzender bvo


                                   Bahnwache seit 22. März 2021

Einen besseren Anschauungsunterricht konnte es kaum geben: während unserer ersten Bahn-wache herrschte am Bahnübergang „Am Stadtrand“ für 15 Minuten völliger Stillstand. Stau in allen Richtungen, auf dem Bardieksweg bis zum Langenweg, „Am Stadtrand“ bis Ofenerfeld und auf der Weißenmoorstraße bis Beilken, auf der Gegenseite bis zur Raiffeisen-Genossenschaft mit versperrten Nebenstraßen und Ein- und Ausfahrten der Anlieger. Erst nach 15 Minuten entzerrte sich allmählich der Verkehr nach dem Durchfahren einer Nahverkehrsbahn und eines Güterzuges - bis zur nächsten Schließung. Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig vom 15.Oktober 2020 und der Absage an eine Umfahrungstrasse ist sie wieder aktueller denn je: Die Forderung einer Unterführung für alle Verkehre am Bahnübergang „Am Stadtrand“. Bereits vor zehn Jahren hatten wir eine Bahnunterführung für alle Verkehre gefordert, und in 18 Monatsdemonstrationen mit Nachdruck vertreten. 

Folgende Termine sind vorgesehen – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Stadt Oldenburg und der Corona-Lage: 12. April, 19. April, 3. Mai, 17. Mai, 31. Mai, 14. Juni, 28. Juni, 12. Juli Wir freuen uns auf jede(n) Mitstreiter(in)! 

Klicken Sie auf den Bericht bei Oeins ab 3:25!

 

Die erste in Corona-Zeiten als Bahnwache benannte Demonstration fand nun am 22. März am Bahnübergang „Am Stadtrand“ unter der Beteiligung mehrerer Vereine – bvo, AGM, Siedlergemeinschaft Jan Koopmann, Pro Bahn und SV Ofenerdiek – statt, auch einige SPD-Ratsmitglieder waren dabei. Nach Genehmigung durch die Stadt und unter Beachtung der erforderlichen Hygienemaßnahmen war gleich die erste Veranstaltung ein voller Erfolg, was auch durch den Zuspruch der vorbeifahrenden bzw. der wartenden Verkehrsteilnehmer dokumentiert wurde, Daumen hoch war die Devise für unsere Aktion. Bis zum Sommer sind noch acht Aktionen geplant, jeweils an einem Montagnachmittag von 16:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr. Wer mitmachen möchte, ist gerne gesehen und kann sich mit Namen und Terminwunsch an folgende Adresse wenden: vorstandbvo@buergerverein-ofenerdiek.de 










Fahrradtour durch Ofenerdiek / Alexandersfeld 

Kennen Sie das Programm Actionbound? Es ist eine kostenlose Software mit der jeder seine eigene Schnitzeljagd, Rallye zum Kinderge-burtstag, Schatzsuche oder auch eine Fahrrad-tour erstellen kann. Zum Gestalten einer solchen Tour benötigt man die Software auf z.B. einem PC, aber als Nutzer ist nur die App auf dem Smartphone nötig. Das ist ganz einfach:

Suchen Sie z.B. im Play Store unter „Actionbound“ die entsprechende App für das Smartphone und installieren sie. Nach dem Öffnen stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu               und bestätigen den Button "Loslegen".               Das war’s!  




Startseite: 1. In der Nähe aufrufen   Karte erscheint: 2. Lagerstr. suchen    los geht's: Radtour Stadtnorden-                                                                         und A anklicken                               heute und gestern

Zum Beginn der Tour können Sie einen Namen Ihrer Wahl vergeben und am Ende geht es zur Bewertung, es wäre schön, wenn Sie daran teilnehmen. 

Diese Radtour führt Sie durch den Stadtteil und an einigen Punkten sind Bilder aus vergange-nen Zeiten hinterlegt. So kann man sich vorstellen, wie es früher einmal war! Ein Sprung vorwärts / rückwärts ist durch die Pfeile links / rechts am oberen Bildrand möglich.  Außerdem ist der geschriebene Text als Audio Sprachausgabe über den entsprechenden Button am Ende einer Seite abrufbar. Bodo Gerdes nimmt Sie mit auf eine ca. 16, 5 km lange Radtour durch überwiegend ruhige Straßen und Wege sowie viel Natur! 

Übrigens: Haben Sie noch Bilder aus längst vergangenen Zeiten? Oftmals werden sie bei Haushaltsauflösungen o.ä. entsorgt, weil kein Bezug zum Foto vorhanden ist. Gerade  Bilder von alten Gebäuden oder Straßen sind selten und ich würde mich freuen, wenn Sie mich ansprechen unter Bodo.Gerdes@buergerverein-ofenerdiek.de oder Telefon 0441 3049157.

Das Original bekommen Sie wieder, ich würde das Foto dann einscannen.

              Unser Stadtteil verändert sich in großen Schritten 


                                  Das Angebot für Neumitglieder                

 Unserer Bürgerverein bietet allen Neumitgliedern ab Januar 2021 ein tolles Angebot. Wer die Arbeit des bvo durch einen Jahresbeitrag von z. Zt. 10,00 € als Neumitglied unterstützt, be-kommt neben dem Angebot an Fahrten und Veranstaltungen unseren Flyer sowie die Festschrift in unserer bvo - Tasche direkt ins Haus geliefert. Außerdem wird Ihnen die Zeit-schrift "Oldenburger Monatszeitung", das ist das Mitteilungsblatt aller 16 Bürgervereine der Stadt Oldenburg, durch unsere Mitgliederbetreuer zugestellt. Dieses Angebot gilt "solange der Vorrat reicht!"

Der Onlineantrag ist unter Mitgliedsantrag zu finden!