Ihr Bürgerverein Ofenerdiek e.V.

immer mitten drin !

Aktuelles   

Wir bieten Hilfe an:                    Alle mit- und füreinander


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Ofenerdiek und Alexandersfeld!

Die Corona-Pandemie breitet sich in Deutschland leider immer noch rasant aus und stellt unser gesamtes gesellschaftliches Leben vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Jetzt macht es Mut, dass Menschen bereit sind, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen.  

Auch der Bürgerverein Ofenerdiek will unter dem Motto „Alle mit- und füreinander“ zeigen, dass Zusammenhalt, Fürsorge, Wertschätzung und soziales Miteinander in unserem Ortsteil lebendig sind und sich ein WIR-Gefühl neu definiert.  

Daher benötigen und suchen wir engagierte Bereitwillige, die Personen, die zur sogenannten Risikogruppe – siehe unten „Definition“ - gehören, unterstützen möchten. Dazu gehören z.B.  

a) Einkaufsdienste für den täglichen Bedarf                     

b) Botengänge zur Rezeptabholung und Rezepteinlösung in der Apotheke  

c)  Weitere notwendige Besorgungen und Hilfsangebote

Wer dazu bereit ist, möge sich melden unter der extra geschalteten Telefonnummer 0441/3049157 (AB) oder unter der E-Mail-Adresse hilfe@buergerverein-ofenerdiek.de      

Schon in der kommenden Woche ist Hilfe für Bedürftige möglich! 

Die Firma  cambio CarSharing Oldenburg unterstützt den bvo und stellt uns bis Ende April für 3 Tage in der Woche (dienstags - donnerstags) kostenlos einen Wagen zur Verfügung! Dazu hat sich eine engagierte Mit-bürgerin spontan bereit erklärt, Nach-barschaftshilfe im oben genannten Rahmen zu leisten. 

 Carsharing in Oldenburg:

cambio-Fahrzeuge stehen auf reservierten Parkplätzen. Ob in einer Tiefgarage oder unter freiem Himmel, die Abholung und Rückgabe der Autos ist jederzeit möglich.
An der Station angekommen gelangen Sie mit Ihrer cambio-Card und PIN schnell und unkompliziert an den Schlüssel Ihres gebuchten Fahrzeugs.

Wenn SIE Hilfe benötigen, haben Sie keine Scheu anzurufen oder senden Sie eine Email, wir helfen Ihnen, dass gilt selbstverständlich nicht nur für Mitglieder des bvo!

Bitte nennen Sie dabei Ihren Namen, die Anschrift sowie Ihr Anliegen, wir melden uns!

Für alle möge gelten: sprechen Sie Bekannte und Nachbarn an, um auch die Menschen zu erreichen, die keinen Internetanschluss haben, zur Risikogruppe gehören und Hilfe benötigen.

Zur Definition: Zur Risikogruppe gehören Menschen im höheren Alter (meistens wird die Altersgruppe ab 65 Jahren genannt), mit bestehenden Vorerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, mit Bluthochdruck oder sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen. 

Neumitglieder sind im Jubiläumsjahr beitragsfrei!                                                               Eintrittserklärung im Flyer oder unter Mitgliedsantrag 

 Unser neuer Flyer ist da und liegt an einigen Stellen im Stadtteil aus!



Bürgerabend am 21. März  Abgesagt 

Der Vorstand des bvo lädt zum Bürgerabend in das SVO - Vereinsheim an der Lagerstraße 38 ein. Beginn ist um 19:30 Uhr und folgende Tagesordnung steht an:

1.Begrüßung                                                               2.Bericht des Vorsitzenden                                          3.Hauptthema des Abends:                                             Mediensucht                                                            4.Verschiedenes                                

Wer kennt es nicht, im Bus, im Restaurant, im Auto, im Straßenverkehr, überall wird mit Smartphones oder ähnlichen Geräten kommuniziert. Sicherlich sind sie in vielen Bereichen für unseren Alltag äußerst nützlich. Allerdings gibt es auch Gefahren: Die Nutzung kann zur Abhängigkeit, also zur Sucht werden. Über dieses Thema wird die Fachkraft für Medien,   

            Frau Anne Rühländer               

vom Diakonischen Werk Oldenburg, Fachstelle Sucht, an diesem Abend berichten.

 Hierzu laden wir alle Mitglieder und Gäste herzlich ein.       




                     Oldenburg räumt auf ist abgesagt!


 Betriebsbesichtigung  ist abgesagt!

Der bvo bietet eine Betriebsbesichtigung der besonderen Art an. Ziemlich unscheinbar befindet sich in der Straße Am Alexanderhaus 160 eine Firma mit Weltruf. Es ist die Firma HERZOG, seit 1861 der Weltmarktführer von Flecht- und Spul-maschinen. Ob für dicke Seile oder für Geräte in der Medizin, die Maschinen in unverwechselbarer Quali-tät liefert Fa. Herzog.                                                   Ob Schnürsenkel, Nähgarn, Litzen und Posamente für die Schuh- und Textilindustrie, technische Geflechte für die Medizin-, Auto- und Chemie-industrie, z. B. Feinstgeflechte, Schläuche und Dichtungen aller Art, seit 1951 gefertigt auf den Maschinen der Fa. Herzog aus Ofenerdiek.

 


Die Besichtigung findet statt am                            Dienstag, den 14. April 2020,         Treffpunkt 9:45 Uhr.

 Wir treffen uns vor dem Betriebsgelände und werden dort von einem Mitarbeiter empfangen. Nach einem Ein-blick in die Firmengeschichte führt uns ein Rundgang durch die Produktionshallen, in denen die vielfältigsten Maschinen produziert werden. 

Die Kosten betragen 5,00 €,  Anmeldung unter Telefon 0441 9608919, Peter Weigelt

 

Spargelfahrt

 Auch in diesem Jahr werden Jürgen und Marianne Grundmann eine Spargelfahrt organisieren, die Vor-bereitungen laufen auf Hochtouren. Ein Ziel ist auch schon ausgesucht: Es führt uns ins Städtedreiecks Hannover, Bremen und Osnabrück. Dort im Dümmer- Weserland baut der Familienbetrieb Thiermann bereits seit über 40 Jahren Spargel und saisonale Erzeugnisse wie Erdbeeren, Heidelbeeren und Bohnen an.

Als Familienbetrieb denkt man in Generationen und verbindet Tradition und Innovation miteinander. So betreiben sie neben dem Sonderkulturanbau auch eine konventionelle und zukunftsorientierte Land-wirtschaft mit Tierhaltung, Getreide- und Maisan-bau, Biogasproduktion und Windenergie.

Die Mitarbeiter spielen dabei immer eine entscheid-ende Rolle. Mit ihrem Einsatz sorgen sie täglich dafür, dass die Erzeugnisse wachsen, gedeihen und feldfrisch geerntet werden. Sie alle arbeiten mit großer Leidenschaft, denn die Qualität der Produkte liegt Dem Unternehmen am Herzen.



Am Sonnabend, den 9. Mai 2020 geht es mit dem Bus um 10:30 Uhr vom EDEKA Husmann, Am Stadtrand 14 Richtung Sulingen, wobei wir über landschaftsreiche Straßen kreuz und quer durch die Gemeinden kurven. Unterwegs können wir kleine Erfrischungen zu uns nehmen.
Um 12:00 Uhr sind wir im Restaurant Spargelhof Thiermann um unser reichhaltiges  3 Gänge Menü - mit „Spargel satt“ zu genießen. Die Kosten für Getränke im Restaurant übernehmen die Teilnehmer selber.
Wer möchte geht mit uns gegen 13:30 Uhr zu einer einstündigen Besichtigung des Spargelhofes oder
macht einen gemütlichen Spaziergang. Alle können im eigenen Hofladen schauen und probieren.
Sämtliche Produkte sind an diesem Tag auch käuflich zu erwerben.
Um 15:00 Uhr treffen wir uns alle zu selbst-gemachten riesigen Obstkuchen Stücken mit oder ohne Sahne und zum  Kaffee oder Tee satt.            Um 16:00 Uhr treten wir die Heimreise an um gegen 18:00 Uhr wieder in Ofenerdiek zu sein.                              Der Kostenbeitrag in  Höhe von 45,00 € beinhaltet das Spargelessen, die Betriebsbesichtigung, Kuchentafel mit Tee oder Kaffee, Eintrittsgeld sowie die Busfahrt und angebotene Getränke im Bus.

Anmeldung unter Telefon 0441 602561 Marianne und Jürgen Grundmann